nded Probe NagelsetWer einmal eine Naturnagelverlängerung mit der Schablonentechnik vornehmen hat lassen oder das selbst getan hat, der will wahrscheinlich nichts anderes mehr. Das liegt daran, dass die Schablonentechnik eine optimale Anpassung des Kunstnagels an die Fingerform und das Nagelbett garantiert. Auf diese Weise sieht die Nagelmodellage danach natürlicher aus und ist gleichzeitig äußerst flexibel. Zudem wird bei der Schablonentechnik kein Klebstoff gebraucht, sodass die Nägel auch nicht wasserempfindlich sind. Falls ein Nagel beschädigt oder weich ist, ist die Schablonentechnik eine gute, wenn nicht sogar die beste Wahl. Das Produkt wird nämlich über die ganze Oberfläche des Nagels aufgebracht (im Gegensatz z.B. von Tips), sodass weniger Spannung entsteht und einem Liften an der freien Spitze oder den Nagelrändern vorgebeugt wird.
Die Schablonentechnik ist aus diesem Grund besonders geeignet bei empfindlichen, weichen, breiten oder sehr kurzen Nägeln. Entsprechende Schablonen können leicht über einen Onlineshop bestellt werden.

Step-by-Step – Schablonentechnik

  1. Den Nagel wie üblich vorbereiten (siehe „Vorgehensweise“).
  2. Die Schablone wird von der Folie abgezogen.
  3. Der Finger wird durch die Öffnung der Schablone geführt. Man sollte darauf achten, dass sich die lange Seite (die mit den Nummern) unter dem Naturnagel befindet und die kurze Seite auf dem Finger.
  4. Die Schablone wird gegen ein Abrutschen durch festes Andrücken der Schablone an den Finger angeklebt. Der Übergang muss dabei lückenlos sein, damit die zu modellierende Fläche später auch eben ist.
  5. Das Dappen Glas wird mit Acrylliquid befüllt. Man sollte darauf achten, dass das Liquid immer klar ist, da sonst Eintrübungen bei der Modellage entstehen können.
  6. Der Acryl Pinsel wird in das Glas getaucht, abgestreift (denn: mit weniger Masse lässt sich besser arbeiten), der angefeuchtete Pinsel wird in das Pulver getaucht, bis sich ein Bällchen an der Spitze bildet. Sobald dieses glänzt, kann die Masse verarbeitet werden.
  7. Das Bällchen wird am Nagelbett angelegt und in einem Arbeitsgang über die Schablone gezogen. Dieser Vorgang sollte so oft wiederholt werden, bis der ganze Nagel bedeckt ist. Achtung: nicht zu nah an den Rändern ziehen! Trocken lassen und: fertig!
  8. Jetzt kann die Schablone abgezogen und der Nagel wie gewohnt in Form gefeilt werden.